Zurück auffem Hof 2016

Jetzt auch vom Post-Urlaubs-Schnupfen genesen und damit ganz offiziell: der kulturpolitische reporter ist wieder da!

Hier deshalb zunächst der beste aller musikalisch-programmatischen Einstiege in den Tag der Arbeit, den Wonnemonat an sich und damit hoffentlich auch in den völlig verspäteten Beginn der Freiluftsaison. Lautstärkeregler hoch, raus auf den Balkon, mitsingen!

 

So, das tat gut! Mein anschließenden Mai-Programm ist gleich ab Dienstag ziemlich dicht: Zunächst mit einer Anhörung im Kulturausschuss des Landtages zur kulturellen Arbeit mit Flüchtlingen, dann am Montag, den 9., mit einer Diskussion über rationale und irrationale Ängste in Sachen Migration in Wuppertal (u.a. mit NSU-Opferanwalt Mehmet Daimagüler) und dem Auftaktpodium zur diesjährigen Staffel der Kunststiftungsreihe „Ein Gespräch stiften“ am 18. Mai in Düsseldorf. Da rede ich mit der Kunststiftungs-Generalin Ursula Sinnreich, der Dortmunder ID-Factory-Chefin Ursula Bertram, dem Kölner Chefdramaturgen Thomas Laue und NRW-Kulturstaatssekretär Bernd Neuendorf über neue Funktionen der Kunst: Flüchtlinge integrieren, Kinder stark machen, Unternehmen inspirieren.

Später im Monat darf ich noch eine öffentliche Runde zur „Kunst am Bau“ in Köln moderieren, und davor, dazwischen wie danach wird es ganz bestimmt auch die ein oder andere kulturpolitische Berichterstattung geben – die Zeiten sind bewegt und nicht nur die Bäume schlagen aus.

Aber jetzt erst mal:

„Lasst uns noch schnell was singen,
gleich kommt die Polizei,
im herrlichen Monat Mai“

 

Advertisements

Über derkulturpolitischereporter

Peter Grabowski ist der kulturpolitische reporter in NRW und drum herum
Video | Dieser Beitrag wurde unter In eigener Sache abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s