Die guten Menschen vom Kulturplaneten

Mit etwas Abstand und nach vielen Presse-Hymnen ein paar kritischere Worte zu „Massive Attack V Adam Curtis“ am letzten Wochenende auf der Ruhrtriennale.

Die Performance der alten Bristol-Helden und des Starfilmers der BBC war akustisch wie optisch von Anfang bis Ende sehr beeindruckend. Ziemlich gute Beschreibungen finden sich hier kurz bei rponline und hier etwas länger bei Intro. Nicht so wirklich anschließen kann ich mich allerdings den teils euphorischen Reaktionen auf die Message des Films/Abends. Ja, die Welt ist schlecht. Ja, da ist der Kapitalismus mit dran schuld. Und auch Ja, Politiker sind nicht so mutig, wie wir sie gern hätten.

(c) Ruhrtriennale

(c) Ruhrtriennale

Seltsam ist nur, dass diese keineswegs neue Erkenntnis dem Vernehmen nach immer jeder und jedem sofort einleuchtet, sich aber trotzdem nix ändert: Keine entsprechende Parteigründung, keine Veränderung der existierenden Parteien, keine überraschenden Wahlergebnisse. Das hat vielleicht einfach mit dem Zusammenwirken von Demokratie und der Bequemlichkeit der Mehrheit zu tun. Gleichzeitig äußern del Naja und Curtis den – vielleicht sogar unbewussten – Wunsch vieler aufgeklärter, politisch wacher und wohlmeinender Menschen, das System der mehr oder minder ausgeprägten Volksherrschaft eigentlich doch lieber durch ein Regime der wahren Besserwisser (wie sie selbst) ersetzen zu wollen.

Das sollten sie dann aber offen sagen und sich auf einen staatstheoretischen Diskurs einlassen. Stattdessen fordern sie – nüchtern betrachtet – ausgerechnet im Namen der Demokratie, dass im Interesse aller lieber eine (andere?) Minderheit den Gang der Dinge bestimmen sollte. Optisch wie akustisch ist das sehr beeindruckend vorgetragen. Die Argumentation wird dadurch leider nicht schlüssiger – sie sieht nur besser aus.

Fotos: (c) Ruhrtriennale

Advertisements

Über derkulturpolitischereporter

Peter Grabowski ist der kulturpolitische reporter in NRW und drum herum
Dieser Beitrag wurde unter Beobachtungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s